Aus der Hexenküche

Stars and Stripes


Zur Verabschiedung unseres amerikanischen Freundes, der Dienstag leider für 3 Monate zurück in die USA kehren muss, habe ich zusammen mit meinen Kindern diesen Stars and Stripes Kuchen entworfen.

Es war mein erster Striped Cake und hat, wider aller böser Erwartungen, erstaunlich gut geklappt.

Die Böden bestehen aus einem Mandelrührteig nach dem Rezept von Sallys Welt: Grundrezept Mandelruehrteig

Ich habe die doppelte Menge des Rezepts in zwei Formen mit 20 cm Durchmesser gebacken und diese jeweils in 3 Teile geschnitten. Insgesamt habe ich also 6 Böden geschichtet.

Gefüllt habe ich die Torte mit Erdbeermarmelade, gehackten Schokobons und einer Frischkäsecreme, ebenfalls von Sallys Welt: Frischkaese Sahnecreme

Die Stripes habe ich nach folgendem Video gearbeitet: Cake Stripes

Ganz wichtig dabei ist es, die Kühlzeit zwischen den beiden Farben einzuhalten. Den Kamm für die Stripes gibt es hier: Zuckerguss Buttercreme Kunststoff Dreiteiliges Cremespachteln

Der Drip besteht aus 225 g weißer Schokolade, die mit 80 ml heißer Sahne übergossen und unter Rühren geschmolzen wurde, anschließend habe ich noch 20 g Butter zugegeben und die Masse mit Gelfarbe (Pulver lässt alles klumpen!) blau eingefärbt.

Die weißen Sterne sind aus Fondant und wurden mit einem Plätzchenausstecher gefertigt.

Der Kuchen kam bei der Abschiedsparty sehr gut an und hat allen geschmeckt 🙂

Ich bin froh, dass ich dieses Experiment mal gewagt habe und es sich letztendlich als nicht so schwer wie befürchtet dargestellt hat.

Als nächstes wage ich mich mal an einen Fault Line Cake 🙂

Liebe Grüße,

Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.