• Meine kleine Farm

    Mein Garten im Juni

    Liebe Grüße aus meinem Garten im Juni. Leider komme ich nicht so regelmäßig zum Bloggen, wie ich es gerne würde. Homeschooling, Homeoffice, Kurzarbeit, eine leider nicht ganz so harmlose Krankheit in der Familie…alles trägt zur Zeit zum allgemeinen Befinden bei. Und ehrlich gesagt…es ist nicht das beste Jahr, was ich je erlebt habe. Die Tendenz geht eher zum Schlimmsten. Aber wie sagt man so schön: Kopf hoch, Krone richten und irgendwie weiter machen. Hoffentlich hat der Spuk bald ein Ende. Was mich am Leben hält (außer meiner Familie natürlich), was mich lächeln lässt und mir eine Aufgabe gibt, ist zur Zeit definitiv unser Garten. Die Temperaturen steigen, ab und an…

  • Aus der Hexenküche

    Fruchtige Babkas

    Am vergangenen Wochenende hieß es wieder “Synchronbacken”. Das Synchronbacken wird organisiert von Zorrakochtopf und From Snuggs Kitchen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank fürs Organisieren und die Auswahl der tollen Rezepte! Dieses mal gab es Babkas nach einem Original Rezept von Sandra Kavital . Die deutsche Fassung davon findet ihr bei From Snuggs Kitchen, an die ich mich größtenteils gehalten habe. Babkas sind ursprünglich süße Hefekuchen und stammen aus Osteuropa, wo sie meist zu Ostersonntag verzehrt werden. Babka heißt auf polnisch übrigens Oma. 🙂 Beim Synchronbacken wurde die jüdische Variante gewählt. Ein briocheartiger Teig wurde mit einer fruchtigen Einlage gefüllt und dann zu einem Hefezopf verarbeitet. Meinem Teig habe ich…

  • Aus der Hexenküche

    Schokoschnitten mit Schokokusscreme und Nüssen

    Heute war wieder einer dieser Tage, an dem ich mich irgendwie abreagieren musste. Die (Landes-) Regierung entschied mal wieder über das Schicksal aller – vor allem aber auch über die Zukunft der Kinder bzw. Schulen. Seit Wochen sitzen meine Kinder (4. und 6. Klasse) nun zu Hause und erledigen dort ihre Aufgaben. Natürlich mit gewisser Unterstützung, denn letztendlich sind sie noch zu jung, um neue Lerninhalte komplett allein zu erfassen. Vor einer Stunde dann kam die Kehrtwende NRW’s. Ich hätte heulen können. Meine Tochter sollte als 4. Klässlerin eigentlich nächste Woche wieder Unterricht haben. Sie wechselt im Sommer aufs Gymnasium und eine Vorbereitung wäre verdammt nochmal wichtig gewesen. Natürlich auch…

  • Meine kleine Farm

    Mein Garten

    Heute vor genau 17 Jahren starb meine Oma an Krebs. Als ich klein war, ging sie immer mit mir durch ihren Garten, ließ mich saure Rhabarberstangen in süßen Zucker tunken – in den 80er Jahren war das noch nicht ganz so verpöhnt 🙂 – Erdbeeren und Kirschen vom Strauch bzw. Baum essen und Möhren aus der sonnenerwärmten, duftenden Erde ziehen. Im Herbst ging sie immer mit mir Pilze sammeln. Nur einmal nicht. Da war ich 4 Jahre alt und verstand für einen kurzen Moment die Welt nicht mehr, als meine Mutter mich aus dem Sandkasten jagte und die Milch wegkippte. Tschernobyl. 1 Jahr später gingen wir wieder Hallimasch und Butterpilze,…